Psychoanalytische praxis

Psychoanalytische praxis

Psychotherapie - Supervision - Gruppenanalyse

Aktuelles

Stand: 21.11.2023

 

Praxisurlaub vom 23.11. bis 3.12.23

-freie Plätze für junge Erwachsene in einer meiner Therapiegruppen.

-Ich biete b.a.w. keine Psyrena-Gruppen mehr an!

 

Die Praxis steht allen Kassen- und Privatpatienten offen. Psychotherapie ist eine reguläre Leistung der gesetzlichen Krankenkassen, für Privatpatienten ist die Kostenübernahme vom gewählten Tarif abhängig.

Alle hier genannten freien Termine freibleibend und ohne Gewähr. Für die Terminvergabe für Erstgespräche ist die zuvorige telefonische Kontaktaufnahme Bedingung. Terminanfragen für Dritte (z.B. Kind, Partner) sind nicht möglich. Bitte beachten Sie: Terminanfragen auf Anrufbeantworter werden wegen der hohen Arbeitsbelastung nur unregelmäßig beantwortet. Nutzen Sie bitte die Telefonsprechzeiten!


Supervision – Selbsterfahrung – Gruppenselbsterfahrung

…für Ausbildungsteilnehmerinnen der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpschotherapeuten, sowie ärztliche Weiterbildungsteilnehmer.

-für Ausbildungsteilnemer ist die Anerkennung der Teilnahme an einer Therapiegruppe als Gruppenselbsterfahrung möglich.

-Leitung von Selbsterfahrungsgruppen im Tandem möglich


 

Änderung der Psychotherapierichtlinien seit 1.4.2017

Seit dem 1.4. gelten bundesweit neue Psychotherapierichtlinien. Damit wird der Zugang zu Psychotherapie stärker reglementiert und geht mit einem höheren bürokratischen Aufwand einher.

Das Erstzugangsrecht für Psychotherapie bleibt  jedoch bestehen, d.h., Sie können, wie bisher, ohne das Einschalten eines Arztes / Facharztes einen Termin beim Psychotherapeuten vereinbaren. Alles weitere erfahren Sie dann beim ersten Gesprächstermin („Psychotherapeutische Sprechstunde“). Psychotherapie bleibt weiterhin eine reguläre Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.

Bitte beachten Sie, dass ich diese neue, gesetzlich vorgeschriebene „Psychotherapeutische Sprechstunde“ (gemäß den geänderten Therapierichtlinien ab 1.4.2017) nicht zu festen Zeiten, sondern, wie bisher, nur nach individueller Terminvereinbarung durchführe.